🔎 Warum schnarchen wir?

Was ist Schnarchen?

Als Schnarchen wird ein knatterndes GerÀusch bezeichnet, das beim Schlafen in den oberen Atemwegen entsteht. Die Medizin spricht auch von einer Ronchopathie.

Das Schnarchen ist weit verbreitet und steigt mit Zunahme des Lebensalters an. So sind rund 50 Prozent aller Erwachsenen von einer Ronchopathie betroffen. Dabei kann es mitunter zu einem lautstarken GerÀuschpegel kommen. Nicht selten leiden die Lebenspartner der schnarchenden Personen darunter.

Zu unterscheiden ist zwischen primÀren (einfachen) Schnarchen, das ohne Aussetzer beim Atmen ablÀuft, sowie einer Apnoe beim Schlafen. Bei diesem Schlafapnoe-Syndrom treten Atemaussetzer auf. Dabei wird zwischen einer obstruktiven Schlafapnoe sowie der seltener vorkommenden zentralen Schlafapnoe differenziert. Eine obstruktive Schlafapnoe kann die Gesundheit des Schnarchenden negativ beeintrÀchtigen und Herzrhythmusstörungen, zu hohen Blutdruck oder sogar einen lebensgefÀhrlichen Herzinfarkt auslösen.

🔎 Was ist Schlafapnoe?

Ursachen von Schnarchen

Hervorgerufen wird das Schnarchen durch flatternde BewegungsablĂ€ufe von Gaumen und ZĂ€pfchen (Uvula). Teilweise sind auch der Zungengrund sowie der Rachen beim Atemvorgang daran beteiligt. Bei manchen Menschen sind zudem Behinderungen der Nasenatmung fĂŒr das Schnarchen verantwortlich.

Das einfache Schnarchen entsteht zumeist durch Verengungen der oberen Atemwege aufgrund von Luftwegsinfektionen oder Allergien. Mitunter sind aber auch Besonderheiten der Anatomie der Auslöser, wie zum Beispiel VergrĂ¶ĂŸerungen der Rachenmandeln, die zu einer obstruktiven Schlafapnoe fĂŒhren können.

Ursachen fĂŒr eine zentrale Schlafapnoe sind BeeintrĂ€chtigungen des zentralen Atemtriebs innerhalb des Gehirns. VerstĂ€rkt wird das Schnarchen durch spezielle Faktoren wie das Schlafen auf dem RĂŒcken, die Einnahme von bestimmten Arzneimitteln wie Antihistaminika oder Schlafmitteln sowie den Konsum von Alkohol.

Untersuchung des Schnarchens

GrundsĂ€tzlich ist es ratsam, das Schnarchen Ă€rztlich abklĂ€ren zu lassen. Als beste Ansprechpartner gelten der Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder eine Klinik mit Schnarchzentrum. Dies gilt besonders fĂŒr Personen, die unregelmĂ€ĂŸig und laut schnarchen. So besteht das Risiko von gesundheitsgefĂ€hrdenden Atemstörungen wie einer obstruktiven Schlafapnoe.

Der Arzt befasst sich bei der Untersuchung mit der Krankengeschichte des Patienten und stellt fest, wie oft es zum Schnarchen kommt und ob es durch bestimmte Faktoren wie einer NasennebenhöhlenentzĂŒndung (Sinusitis) oder den Konsum von Alkohol und Zigaretten noch verstĂ€rkt wird. Außerdem wird abgeklĂ€rt, ob der Betroffene in der Nacht mit Atemnot erwacht oder unter MĂŒdigkeit bei Tage leidet. Ferner werden Rachen und Nase grĂŒndlich untersucht.

Behandlung

Nach der AbklÀrung der Schnarchursache findet eine entsprechende Behandlung statt. In manchen FÀllen reicht ein Hilfsmittel wie eine sogenannte Schnarchschiene aus. Dabei handelt es sich um eine Aufbissschiene, die vom Zahnarzt individuell angepasst wird. Durch sie werden die Atemwege offengehalten, sodass sich Zunge und Gaumen verlagern. Allerdings hilft die kostspielige Schnarchschiene nicht in jedem Fall.

Bei manchen Patienten kann nur ein chirurgischer Eingriff Abhilfe gegen das Schnarchen schaffen. HÀufige Operationen gegen das Schnarchen sind Eingriffe an den Nasennebenhöhlen, Mandeln, der Nasenscheidewand, der Nasenmuschel, dem Zungenbein oder dem Zungengrund. Weitere denkbare Operationsverfahren stellen die Versteifung des Weichgaumens sowie Weichgaumenplastiken dar.

Liegt eine Schlafapnoe vor, wird die Zufuhr an Sauerstoff beim Schlafen regelmĂ€ĂŸig sichergestellt. Dabei gelangt ein nasales AtemgerĂ€t mit Überdruck zur Anwendung. Über eine Maske erfolgt die Gabe des Sauerstoffes.

Beim einfachen Schnarchen können schon leichte Maßnahmen ausreichen wie frĂŒheres Abendessen, die Vermeidung der RĂŒckenposition beim Schlafen, der Verzicht auf Alkohol sowie die Reduktion von Übergewicht.

ĂŒber den Autor

Redaktion Schlafzzz

Redaktion Schlafzzz

Dieser Text wurde in gemeinschaftlicher Arbeit der Redaktion von Schlafzzz erstellt. Es sind verschiedene AutorInnen an den BeitrĂ€gen beteiligt, die sich alle intensiv mit dem Thema auseinander setzen und so informative Inhalte fĂŒr euch erstellen.

Share this content

Lies hier weiter, um mehr ĂŒber deinen Schlaf zu erfahren

Mache heute den Online Schlaf-Check